Die Ortsrufanlagen Doku


Dokumente der ELADYN G50 klicke hier!!
Stand: 12.03.2022 -- 18:08
--- © Verfasser: Gerd Pfau

Bild- und Videoquellen: Teilweise Privat oder von TV/Radiosendern
Quelle Musik: 1YouTube

BILDDOKUMENTATION KLICKE HIER!!

!! Alle blau unterlegten Schriften sind Links und verweisen auf die jeweilige Rubrik.

Vorweg: "Eine nicht alltägliche DOKU" -- Aber es gibt sie .....

Rückblick auf die nostalgische alte Ortsrufanlage in Sickershausen

Wenn heute im Stadtteil irgendetwas Wichtiges oder Spannendes passiert, dann erfahren Sie das z.B. über sickershausen-kt.de oder Google-Kalender sowie die sozialen Netzwerke innerhalb von Minuten. Das ist der Vorteil der modernen, digitalen Technik von heute. Doch das bedeutet natürlich nicht, dass man damals in den Wirtschaftswunder-Jahren nicht eben so schnell an Neuigkeiten gekommen wäre.

Vielleicht ist ihnen ja in irgendeinem der kleinen Unterfränkischen-Dörfern hier und da ein alter grauer Kasten irgendwo unter einem Hausgiebel aufgefallen. Im Regelfall ein graues, viereckige Teil mit einem runden Gitter in der Mitte und vielleicht noch einem kleinen Siemens-Emblem oben drauf. Diese Lautsprecher waren Teil der alten Ortsruf-Anlagen, die früher so etwas wie ein kleines kommunales und kabelgebundenes Radiosystem waren. Mit ihrer Hilfe wurden Neuigkeiten und Bekanntmachungen im Dorf verbreitet. Z.b. Bürgerversammlungen, Zivilschutz-Meldungen oder auch Todesfälle und kirchliche Neuigkeiten. Gesendet wurde meistens aus dem Rathaus und zwar immer live, Aufzeichnungen waren nicht die Regel.

Im Alten Rathaus in Sickershausen Stadtteil von Kitzingen, ist die alte Ortsrufanlage übrigens immer noch in Betrieb und ihre integrierten Röhren stehen unter Strom.

In den 50er Jahren waren diese Anlagen sehr beliebt und dienten als wichtige Informationsquelle für die Dorfbewohner. Doch in den darauffolgenden Jahrzehnten, übernahm immer mehr das Radio deren Funktion und die allermeisten Anlagen wurden abgeschaltet und demontiert, aber nicht in Sickershausen. Hin und wieder finden sich aber noch einzelne Lautsprecher in dem einen oder anderen fränkischen Ort und erinnern an eine Zeit, in der der Informationsfluss im Internet allerhöchstens eine verrückte Zukunftsfantasie gewesen ist.

Übrigens im Stadtteil Sickershausen möchte man diese Mitteilungsart nicht missen.

Nun zu den Eckdaten:

Die Inbetriebnahme der Ortsrufanlage Sickershausen erfolgte am Freitag, 7.10.1966 im Rathaus Sickershausen. (Damalige Kosten 20.000 DM) Sickershausen war nach Albertshofen und Dettelbach der 3. Ort welcher eine Rufanlage im damaligen Landkreis Kitzingen betreibt.

Pünktlich zur Sickershäuser Schnitthapples-Kerm 1966 wurde sie sofort für die Bekanntgabe des Kirchweih Programms eingesetzt. Ja aber leider kam kein Ton heraus. Nachdem kurzfristig ein Elektriker kam, der feststellte das die Feinsicherung defekt war, wurde dann nach der Reparatur das geplante Programm durchgesagt.

Mir bekannte Personen, welche seitdem Durchsagen machten und noch aktiv machen.
* Hier liegen die Jahre der Aktivität evtl. nicht korrekt vor.

Inbetriebnahme und Start der Rufanlage 7.10.1966 wer hat ab da, bis Dato durchgesagt.

- Herr Bruno Hutterer   von 7.10.1966 bis 31.08.1970
- Frau Isolde Stinzing   von 1.09.1970 bis 31.12.1996
- Frau Jutta Langer       von 1.01.1997 bis Ende 1997 *

- Herr Erwin Sauerbrey von 1998 bis 30.06.2001*
- Herr Mario Köhler       von 1.07.2001 bis 28.02.2008
- Das Ehepaar Elke & Gerd Pfau ab 1.3.2008 bis 31.12.2018
  und ab 1.01.2019 betreibt das Ehepaar Pfau die Rufanlage ehrenamtlich bis Dato um die Anlage
kostensparend und weiterhin zu erhalten.

Die Durchsagen
erfolgen vorgeplant immer Donnerstags zwischen 17.45-18.30 Uhr nach dem jeweiligen Glockenschlag der Kirchturmuhr. Mit abspielen einer Marschmusik
(Quelle 1 YouTube Tölzer Schützenmarsch ein Marsch von Anton Krettner) wird den Bürgerinnen und Bürger dann angezeigt, das eine Durchsage erfolgt. Fällt ein Feiertag auf Donnerstag erfolgt die Durchsage vor oder nach dem Donnerstag. Bei dringenden oder zwingenden Durchsagen, erfolgen  sie an jedem anderen Tag und auch nicht Uhrzeit gebunden. 

Es sind 49 Lautsprecher im Stadtteil Sickershausen mittlerweile installiert, für die Wartung und Reparatur der Lautsprecher und Zentrale sind die Licht-, Kraft-, Wasserwerke Kitzingen GmbH seit neuestem zuständig. Vorher erledigte diese Aufgaben die Fa. Elektro-Kleinschroth Marktsteft. 

Der Seniorchef Waldemar Kleinschroth wollte diese Anlage schon immer abkaufen und in sein Privatmuseum installieren. Als Gegenzug wollte er eine moderne Anlage integrieren, welche man von überall aus bedienen könnte.
Leider ist der Senior viel zu früh verstorben und unsere gemeinsame Idee nicht zustande gekommen. R.I.P. Walter

Der Ablauf:

Die einzelnen Durchsagen kommen überwiegend per Email (rathaus-shs(at)t-online.de) oder per Handzettel bei der Fam. Pfau an.
Gerd Pfau schreibt oder kopiert den Text ab und überträgt die Durchsage in ein von ihm entwickeltes Formular.
Nun wird dieses Dokument in die Google Cloud Drive hochgeladen und freigegeben.

In der Homepage von Sickershausen (www.sickershausen-kt.de) sowie im Google-Kalender (Rubrik Aktuelles-Planungen Google Kalender) sind dann  die einzelnen Links unter der Rubrik Bekanntgaben (4 Kalenderwochen) und in der Rubrik Rückblicke (5 Kalenderwochen) einzusehen. Dies gewährleistet auch die-, denjenigen, welche aus irgendeinem Grund die offizielle Durchsage verpasst haben, kurz und schmerzlos nachzusehen.

In Youtube kann man unter neuesvomrathaus-youtube 27 Videos von Aktionen in Sickershausen sehen, mitunter auch eine Testserie TV Sickershausen.  Leider war der Aufwand zu groß und Zeitraubend, so dass wir es wieder auf die ursprünglichen Weise weitermachten.

Bilder von der Radio Gong Übertragung: 24.01.2013

Zu diesem Anlass wurde extra eine eigene CD für Sickershausen geprägt mit dem Titel "SICKER-CITY"

Auch der BR 1 TV Hr. Supé, war am 23.06.2017 mit einem TV-Team hier und hat einen Bericht gedreht und am 10.07.2017 in BR gesendet.

Weiterhin wurde ein Video für Rathaus TV Kitzingen 05.11.2020 gedreht.

Klicke für Bilder Rathaus-TV Kitzingen

Desweiteren war auch BR2 Hörfunk am 23.11.2020 mit Herrn Föhrenbach, wegen einem Interview da. Leider liegen hierzu keine Links bereit.

Nochmalige Zusammenfassung der Kommunikations-, Bild- und Videomaterialien:

rathaus-shs@t-online.de

www.sickershausen-kt.de

neuesvomrathaus-youtube

Bilder von der Radio Gong Übertragung: 24.01.2013

CD für Sickershausen

BR 1 TV Hr. Supé

Klicke für Bilder Rathaus-TV Kitzingen
Mit Zuversicht auf noch viele, viele Störungsfreie Jahre,

Ihre Familie Elke & Gerd Pfau.


Schauen Sie doch einmal, oder auch gerne öfters, bei einer unseren Veranstaltungen vorbei...